esel

Tiergestützte Interventionen mit Eseln

Esel, so wie wir sie heute in Mitteleuropa antreffen, sind in der Regel Hausesel (Equus asinus asinus) die ihren Ursprung in der Stammform der Afrikanischen Esel ( Equus asinus) haben. Sie gehören wie die Pferde zu der Familie der Equidae, haben aber einige Besonderheiten, so dass sie in ihrer Haltung und Kommunikation nicht den Pferden eins zu eins gleichzusetzen sind. Hierzu gehört zum Beispiel, dass die Hufe an einen steinigen, trockenen und unebenen Untergrund angepasst sind.

 

In der tiergestützten Arbeit sind Esel sind als Interaktionspartner und Kommunikationspartner im Einsatz. Sie können die Interaktions- und Kommunikationsstrategien des Gegenübers durch promte Antworten auf Verhalten verdeutlichen helfen. Hierfür ist gegenseitiges Interesse, Respekt und Vertrauen nötig. wird. Das Vorurteil, dass Esel „stur“ sind, lässt sich nach einer Kennenlernphase mit Beharrlichkeit und nachdenklichem Innehalten von Seiten des Tieres übersetzen, was dem Menschen als Eigenschaft durchaus als Vorbild dienen kann.

Der Einsatz von Eseln bietet eine Menge vielfältiger Erlebnisse und Erfahrungen, die dem Klienten seinen Zugang zu

  • Inneren Ressourcen
  • Vertiefung der Selbsterkenntnis
  • Selbstvertrauen, Zutrauen
  • Bewusste Wahrnehmung seines Verhalten
  • Genaue, wertfreie Beobachtung des Verhaltens

ermöglichen (vgl. Klotz 2012). Die Interaktionen sind in der Regel an Bodenarbeit geknüpft, es stehen nicht wie bei Pferden Reitübungen im Vordergrund. Der Esel eignet sich hervorragend dazu, ein Spiegelbild für die Interaktion zwischen Mensch und Tier abzugeben, da er sensibel ist und mit Beharrlichkeit auf die Aktionen seines Gegenübers reagiert.

 

 Verhalten Mensch:

  • Innere Verfassung
  • Körpersprache
  • Ausstrahlung

 

Verhalten Esel:

  • unmittelbar Antwort
  • ehrlich
  • wertfrei

Eselgestützte Interventionen werden immer beliebter. Bei uns können Sie die Tiere in folgenden Einsatzgebieten erleben:

  • Eselgestützte Aktivitäten

          z.B. Esel-Wanderungen

  • Eselgestützte Pädagogik
  • Eselgestütztes Coaching
  • Eselgestützte Förderung und Therapie

AnsprechpartnerIn im Verein "ThüNefTA" für den Bereich der Esel sind Sylvia Koppe und Erik Eichholz.